Letztes Feedback

Meta





 

1. Die Nacht davor

Der 14.09.2015 war mein letzter Tag in Paderborn, bevor die große Reise began. Was man an solchen Tagen macht, ist es natürlich zur Uni zu gehen und viel Spaß mit den besten Freunden der Welt zu haben. Am Anfang aber tschüß zu Oma, Mama und Hunf sagen. Der Abschied war hart. An dem gleichen Tag paar Stunden später fand es an der Universität Paderborn das "Japanische Abend" statt, in dem Studenten aus der Tohoku Universität (Summer School Programm) die japanische Kultur präsentieren, dabei japanisches Essen kochen und dabei ein bisschen von deren Erlbenisse in Deutschland erzählen. Dieses Jahr präsentierten auch die Studenten aus Paderborn deren Erlebnisse von dem gesamten "Summer School Programm. Der Abend war sehr schön und auch sehr effektiv nicht nur aus der Kulturelle Perspektive sondern auch aus der Perspektive eines zukunftigen Berufs, da dort Kontakten zu "Fujitsu" und "Dispace" möglich zu machen sind. Dies finde ich toll, und ich bin dafür Prof. Jungblut sehr dankbar, dass es dieses Programm gibt und ich daran teilnehmen konnte. Der Abend schloss ich mit Freunden beim "Paderbowling" . Bowlling hatte es viel Spaß gemacht. Ich habe zwar verloren, aber die Gesellschaft war das was gezählt hatte! (Keine Sorge ich werde in Japan trainieren und wenn ich zurück komme, dann bam! hahaha). Das schöne war meine gute Freundin Sara, die das Semester davor auch in Oita war mir 800¥ gegeben hat. Das war sehr sehr schön und später auch sehr hilfreich. Somit habe ich meine letzte Nacht verbracht. Allerdings vom Schlafen habe ich nicht viel mitgekriegt wegen der großen Aufregung.

17.9.15 11:15

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen